LIEFERZEITEN

Liebe Kunden, alle Geräte sind ab sofort wieder kurzfristig lieferbar. Die Lieferzeiten liegen zwischen 8-10 Tagen. Jedes Gerät wir sorgfältig einzeln angefertigt und in einer Endkontrolle geprüft. Die Besonderheit jedes einzelnen LFS besteht in einem sog. Dog-Watch System, das alle fünf Sekunden selbstständig überprüft ob die exakte Frequenz gepulst wird.
 

Werbung

Banner quer mhs2

Werbung

Banner quer hmc2

 
 
 

 

 

Was ist ein negatives Ion?

Ein Ion ist ein Atom bzw. Molekül, das ein oder mehrere Elektronen gewonnen oder verloren hat. Wenn das Atom neutral ist, ist das Ion elektrisch geladen. Ein negatives Ion stammt von einem Atom, das ein oder mehrere Elektronen gewonnen hat.

Das Sauerstoffmolekül O2, das 20 % der Luft ausmacht, ist ein elektrophiles Molekül, das leicht ein zusätzliches Elektron aufnehmen kann, um das O2- Ion zu bilden.

Wo finden Sie negative Ionen?

Die Luft ist auf natürliche Weise ionisiert, wobei in natürlichen Gebieten ein Gleichgewicht zwischen positiven und negativen Ionen herrscht. Es ist üblich, in der Luft in ihrem natürlichen Zustand mehrere hundert bis mehrere tausend Ionen pro cm3 zu zählen.

In manchen Naturräumen finden sich große Mengen negativer Ionen: Am Fuße von Wasserfällen werden durch das Zerplatzen von Wassertropfen Elektronen freigesetzt (ein physikalisches Phänomen, das als Lenard-Effekt bekannt ist), die Sauerstoff ionisieren (das oben beschriebene O2- Ion). Andere Naturphänomene begünstigen die Entstehung negativer Ionen, darunter die kosmische Strahlung und die Triboelektrizität an den Nadelspitzen von dornigen Bäumen.

Große Mengen negativer Ionen finden sich also in den Bergen, am Meer, im Wald, in der Sonne ...

Negative Ionen sind vorteilhaft für unsere Gesundheit (im Gegensatz zu positiven Ionen): Sie verbessern unsere Stimmung, unseren Tonus, die Qualität unseres Schlafes, die Konzentration, die Sauerstoffversorgung unseres Gewebes... Negative Ionen würden uns auch weniger anfällig für Stress.

 

Die Schädlichkeit von positiven Ionen

Während negative Ionen dazu neigen, in verschmutzten Umgebungen und insbesondere in geschlossenen Räumen mit Klimaanlagen zu verschwinden, bleiben positive Ionen in städtischen Gebieten und Innenräumen präsent. Einige Geräte können sogar die Zunahme positiver Ionen fördern, wie z. B. Fotokopierer, elektronische Karten oder Bildschirme. Die ersten Hinweise auf die biologische Wirkung von positiven Luftionen auf die menschliche Gesundheit kamen in Form von Berichten über erhöhte Reizbarkeit, Migräneanfälle oder Thrombose als Reaktion auf Veränderungen in der elektrischen Ladung der Atmosphäre, die eintreffende Wetterfronten begleiten.

Die Forscher fanden heraus, dass die elektrischen Ladungen (positive Ionisierung), die von jeder ankommenden Wetterfront erzeugt werden, eine Freisetzung von Serotonin bewirken. Sie identifizierten dann drei Klassen von Wetterempfindlichkeitsreaktionen :

  • 1. Serotonin-Überproduktion, die ein typisches Reizsyndrom verursacht.
  • 2. Nebennierenschwäche, die ein typisches Erschöpfungssyndrom hervorruft.
  • 3. Hyperthyreose mit subklinischen "apathischen" Schilddrüsensymptomen.

Die Vorteile von negativen Ionen

Aber wie wirken negative Ionen?

Sie wirken hauptsächlich über die Atemwege, können aber auch über die Haut wirken. Sie fördern den Austausch zwischen den Zellen und das Eindringen von Sauerstoff in die Lunge.

Negative Ionen haben auch die Besonderheit, die Atmosphäre von Bakterien zu befreien. Die Seeluft ist im Vergleich zur Luft in Städten so rein, dass es etwa hundertmal weniger Keime gibt.

Physiologische Vorteile

In den großen Kulturen des Ostens, in China und Indien, nimmt das vitale Prinzip, das auch Lebensatem oder Lebensenergie genannt werden kann, einen zentralen Platz in den Grundlagen der Medizin und in den Praktiken der persönlichen Pflege und Entwicklung ein. Dieses Prinzip wird in der chinesischen Medizin als Qi bezeichnet. Akupunktur und Qigong (traditionelle Gymnastik und die Wissenschaft der Atmung) zielen darauf ab, die Zirkulation des Qi im Körper zu kontrollieren oder zu verbessern. Nach den Grundlagen des Yoga, Prana ist die Lebensenergie, die durch das Universum und durch jedes Lebewesen fließt. Sie ist in der Luft vorhanden und die Atemübungen des Yoga bestehen darin, diese Lebensenergie aus der Luft zu absorbieren. Doch laut André Van Lysebeth, der den Ursprung von Mit der Einführung von Yoga im Westen sind negative Ionen einer der Hauptträger von Prana in der Luft!

Unser Organismus nimmt Elektrizität aus der Atmosphäre auf, nutzt sie und gibt sie über die Haut wieder ab: Je aktiver dieser Stoffwechsel durch die Aufnahme negativer Ionen und den Abtransport überschüssiger Elektrizität ist, desto "lebendiger" und "lebendiger" sind wir. so gesund. Unter der Wirkung der negativen Ionen kommt es zu einer Änderung der Atmungskonstanten (Anstieg des alveolären Sauerstoffpartialdrucks und Abnahme des alveolären Kohlendioxidpartialdrucks), dann dass unter der Einwirkung von positiven Ionen das umgekehrte Phänomen auftritt. Außerdem ist die Nase für Yogis das Hauptorgan zur Aufnahme von Prana. Luft ist unsere Hauptnahrung: Wir atmen jeden Tag etwa 13.000 Liter davon ein. Tag, kann es auch gesund sein!

Im Jahr 2013 führte ein italienisches Team eine interessante Synthese des Einflusses negativer Ionen auf die menschliche Psychophysiologie durch und kam zu dem Schluss, dass sie eine positive Wirkung bei der Behandlung von Stimmungsstörungen (Reduzierung der Symptome) sowie bei der Verbesserung der kognitive Leistung. "Es gibt eine individuelle Variabilität. Manche Menschen sind empfänglicher für den Mangel an negativen Ionen als andere. Sie können eine Vielzahl von Störungen haben, zum Beispiel: Müdigkeit, Reizbarkeit, Konzentrationsschwäche, Dunkle Gedanken, Kopfschmerzen, Atembeschwerden, Schlaflosigkeit", sagt Dr. Robert.

Britische Forscher am Centre for Sport and Exercise Science in Liverpool setzten Männer negativen Ionen aus und maßen physiologische Reaktionen, einschließlich Körpertemperatur, Herzfrequenz und Atmung, in Ruhe und bei Belastung. Negative Ionen verbessern signifikant alle physiologischen Zustände, insbesondere während der Ruhephase. Die wichtigste Entdeckung ist, dass negative Ionen "biologisch aktiv sind und dass sie tatsächlich den zirkadianen Rhythmus des Körpers beeinflussen." Negative Ionen ermöglichen eine Koronarerweiterung und einen erhöhten koronaren Blutfluss, verbessern die Herzfunktion durch Anpassung der Herzfrequenz und der Geschwindigkeit des Blutfluss, die Qualität des Schlafes, lindern Angina und ermöglichen die Normalisierung des Blutdrucks.

Vorteile bei der Luftreinhaltung

Es hat sich gezeigt, dass einige Verbrauchergeräte, die die Technologie zur Erzeugung negativer Ionen nutzen, Schwebstoffe, Staub, Zigarettenrauch, Tierhaare, Pollen, Sporen usw. aus der Luft entfernen. von Schimmel, Viren und Bakterien. Ein leistungsstarker Ionisator erzielt folgende Ergebnisse: Ein 30-minütiger Betrieb führte zur Entfernung von 97 % der 0,1-Mikrometer-Partikel (ultrafeine Partikel) und 95 % der 0,1-Mikrometer-Partikel (ultrafeine Partikel). von 1 Mikron (feine Partikel). Darüber hinaus reduzieren negative Ionen die Konzentration von Aerosolen lebensfähiger Bakterien: 95% in 2 Stunden nach Labortests. In einem Experiment, das in einer kontrollierten Atmosphäre in einer Scheune durchgeführt wurde, Die Ionisierung hat die Konzentration von Feinstaub (PM10) um 70-75% reduziert.

 

 

 

Vorteile bei Erkrankungen der Atemwege

Der Zusammenhang zwischen Luftionisation und Atemwegserkrankungen lässt sich logischerweise aus dem Einfluss von Ionen auf das Vorhandensein von partikulären Schadstoffen ableiten: Die Häufigkeit bzw. der Schweregrad von Atemwegserkrankungen sollte logischerweise durch die Reduzierung luftgetragene Partikel und Allergene als Auslöser oder Verschlimmerer von chronischen Atemwegserkrankungen.

Erste epidemiologische Studien haben auch einen Einfluss von Ionen auf Asthma gezeigt, obwohl es keine neueren klinischen Studien zu diesem Thema gibt. Die Cossec in Frankreich berichtet über die Ergebnisse der Behandlung einer Gruppe von 30 Patienten, die langfristig (eineinhalb Jahre) und in hoher Konzentration (in der Größenordnung von 100.000 Ionen/cm³ und mehr in einem Abstand von 60 cm zum Ionisator), was zu einer deutlichen Reduzierung der Verschreibung von Asthmamedikamenten führte: Theophyllin-Derivate (-43 %), Kortikosteroide (-44 %) und antiallergische Medikamente (-71 %).

Darüber hinaus fördern negative Ionen die Bildung von Epithelzellen der Nasenschleimhaut, beschleunigen die Bewegung der Flimmerhärchen der Bronchialschleimhaut, verbessern die alveoläre Ventilation, erhöhen die Sauerstoffsättigungsrate im Blut. Die klinischen Ergebnisse zeigen nach einer 30-minütigen Inhalation von negativen Ionen in hoher Dosis einen Anstieg der Sauerstoffaufnahme um 20 % und einen Anstieg der Kohlendioxidabgabe um 14,5 %. Diese Normalisierung von Funktionen kann Patienten mit Asthma helfen.

 

Tragbarer Luftreiniger, wiederaufladbar

Shop

 

 

Redaktion: Marketing Solutions Europe Ltd. Verantwortlich für alle Inhalte

Copyright © 2022 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei der Marketing Solutions Europe Ltd.

Bildnachweis: Fotolia / Shutterstock /Getty Images/stock photos/Pixabay/imgur

Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung der Marketing Solutions Europe Ltd. oder des Distributors der Marketing Solutions Europe Ltd. der Firma Ortus Marketing & Consulting darstellen und auch nicht die Meinung anderer Autoren dieser Seite wiedergeben.

 

Newsletter bestellen

Abbonieren Sie unseren Newsletter, um Informationen über aktuelle Artikel zu erhalten.

 

Seitenbesucher

0.png8.png1.png5.png0.png8.png3.png
Heute393
Gestern601
7 Tage3131
1 Monat14760
Total815083

Zurzeit auf dieser Seite:

3
Besucher

28.05.2022

LFS Bedienungsanleitungen

 

 

 

Ansprechpartner im deutschsprachigen Raum:
Telefon: 06063-9517522
Fax: 06063-9517524
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2021 by Marketing Solutions Europe Ltd.