Aktion bis zum 31.05. - 20% auf jeden LFS


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Geheimnisse der Antarktis
 
Die Antarktis ist der geheimnisvollste Kontinent. Lebten hier einst Menschen als dieser Kontinent noch ein tropisches Paradies war, vielleicht sogar eine Hochkultur? Welche Gemeinnisse verbirgt die Antarktis unter ihrem Eismantel?
In der Antarktis herrschen lebensfeindliche Temperaturen von bis zu -70 Grad Celsius. Nur im Januar, dem wärmsten Monat in der Antarktis, gibt es einige Gebiete mit einer Temperatur von einigen Grad über 0 Grad Celsius, jedoch nur für einige Tage. Kein anderer Kontinent ist so lebensfeindlich.
Wir haben wirklich keine Ahnung, was sich unter dem Eispanzer der Antarktis verbirgt. Dieser Eismantel war aber nicht immer da. Vor etwa 34 Millionen Jahren war Antarktika noch mit der Landmasse von Südamerika verbunden. Erst mit der Trennung der Landmassen bildeten sich ringförmige Meersströmungen um die Antarktis herum, die diesen Kontinent vom restlichen Klima der Erde isolierten. Gleichzeitig änderte sich auch der Kohlendioxidgehalt in der Atmosphäre und die Antarktis begann zu vereisen.
Unter dem Eis der Antarktis gibt es einige Seen die durch den enormen Druck der Eisdecke noch flüssig sind. Diese Seen sind seit Millionen von Jahren von der restlichen Aussenwelt völlig abgeschirmt. Gibt es hier noch geheimnisvolle Lebensformen die hier leben und auf uns völlig fremd wirken würden? Erst jetzt hat man begonnen aufwändige Eisbohrungen unter sterilen Bedingungen im Rahmen der Forschung durchzuführen, diese sollen dieses Geheimnis der Antarktis lüften.
Die Antarktis ist tatsächlich ein echter Kontinent. Zur Erinnerung, der Nordpol ist kein Kontinent, unter dem Nordpoleis befindet sich nackter Ozean. Es handelt sich also um eine Landmasse die einst von üppigen tropischen Wäldern bewachsen war.
Leben in der Urzeit auf der Antarktis vielleicht Menschen? Gibt es hier vom Eis eingeschlossene antike Städte und Pyramiden mit verborgenen Schätzen? Finden wir unter der gigantischen Eisdecke die Überreste einer Hochkultur, vielleicht wie die von Atlantis oder Lemuria?
Laut der Evolutionsbiologie gab es vor 34 Millionen Jahren, dem Oligozän überhaupt noch keine Menschen. Selbst die Mammuts, wie auf dem Titelbild, sind erst 4 Millionen Jahre alt und konnten somit vor 34 Millionen Jahren niemals auf der Antarktis gelebt haben. Das erste affenartige Wesen, ein Vorfahre des Menschen, war der Aegyptopithecus, eine katzengroße Affenart die auf Bäumen lebte.
Der osmanische Seefahrer Piri Reis fertigte um 1513 eine geheimnisvolle Seekarte an. Sie zeigt die Umrisse des Antarktis sowie die Ostküste Südamerikas VOR der Vereisung an. Wie ist das möglich? Woher hatte Piri Reis die Informationen für diese geheimnisvolle Seekarte wenn die Menschheit zu dieser Zeit noch auf den Bäumen saß?
Tatsächlich muss es in der Antarktis viele Geheimnisse und Schätze geben, die wir uns nicht zu träumen wagen. Da es hier noch keine Menschen gab müssen Bodenschätze wie z.B. Gold und Silber oder seltene Erden quasi auf dem Boden unberührt herumliegen, wie es z.B. in Südafrika vor der Besiedlung des Menschen der Fall war.
 
 
 
 

Copyright © 2017 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei der Marketing Solutions Europe Ltd..

Bildnachweis: Fotolia / Shutterstock /Getty Images/stock photos/Pixabay/imgur

Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung der Marketing Solutions Europe Ltd. oder des Distributors der Marketing Solutions Europe Ltd. der Firma Ortus Marketing & Consulting darstellen und auch nicht die Meinung anderer Autoren dieser Seite wiedergeben.

 

2            wissensmanufaktur   gewi   contralogoneu  hoermann  14907249 324008341302361 3621767983739372323 n  dahle.at button 

 

 

 

Ansprechpartner im deutschsprachigen Raum:
Telefon: 06063-9517522
Fax: 06063-9517524
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!