Unsere Weihnachtsangebote - 20% auf jeden LFS



MSE Redaktion. Weitere Informationen über die Solfeggio Frequenzen

Im Mittelalter benutzten die Mönche die Solfeggio Frequenzen in Ihren Gregorianischen Sprechgesängen. Sie benutzen diese Frequenzen für positive Effekte in Bezug auf unsere Gesundheit dem Körper und dem Geist.

Die römisch-katholische Kirche wusste selbst um die positiven spirituellen Effekte und das Wohlbefinden unserer Seelen in Bezug auf die gregorianischen Chants und verfügte dass diese verboten werden sollen.

Hiernach verschwanden die Solfeggio Frequenzen im Orkus der Zeitgeschichte. Somit verschwanden die auf 6 Oktaven ausgelegten Solfeggio Frequenzen die auf diesen Chants basierten vollständig aus dem Gebrauch und wurden schlussendlich in den folgenden Jahrhunderten vergessen.

Es ist noch nicht lange her, dass diese „heilenden Frequenzen“ wieder in das Bewusstsein der Menschen gerufen wurden. Die Wahrheit kann man nicht ewig unterdrücken, sie wird sich zum Vorteil der Menschen immer wieder durchsetzen.

Es gibt Berichte, dass Menschen die Nahtoderfahrungen hatten sich daran erinnern, eine wundervolle Sphärengleiche nicht zu beschriebene Musik innerhalb ihrer Erfahrungen außerhalb Ihres Körpers wahrgenommen zu haben.

Diese Musik sei mit Worten nicht zu beschreiben, da sie sie in unserer Welt noch niemals zuvor gehört hatten.

Da man uns diese Frequenzen seit Jahrhunderten vorenthalten hat ist es nicht verwunderlich, dass sie fremdartig für uns geworden sind. Wie so viele Frequenzen basieren auch die Solfeggio Frequenzen auf einer mathematischen Perfektion und können auf die Quersummen 3-6-9 reduziert werden.

Der Kroatische Forscher Nikola Tesla, der ebenfalls aus sämtlichen Lehrbüchern entfernt wurde, verwies mehrfach in seinen Ausarbeitungen und Forschungen auf die Besonderheit dieser drei Zahlen. Auch in der Kabbala wird in der Theosophischen Reduktion auf die eminente Bedeutung der Quersummen 3-6-9 hingewiesen. Die dritte Note, die 528Hz Frequenz bezieht sich auf die Note „Mi“ und wird auf der Tonleiter auf den Ausdruck „Mi-ra gestorum“ zurückgeführt, übersetzt auf dem lateinischen bedeutet es „Miracle“ oder „Wunder“.

In der heutigen Zeit verwenden Biochemiker genau die Frequenz von 528Hz um unsere DNA einer genetischen Reparatur zu unterziehen wenn sie auseinandergebrochen ist. Die 528Hz sind wie eine genetische Blaupause, auf der alles Leben basiert.

Es gibt Musikgruppen, die sich auf Solfeggio Frequenzen spezialisiert haben und erschaffen eine Musik welche auf der Tonleiter der Solfeggio Frequenzen komponiert ist.

Derjenige der sich diese Musik anhört taucht in eine Welt voller spiritueller Klänge ein und identifiziert sich mit der spirituellen Welt.

Nun ist es uns gelungen die Solfeggio Frequenzen in Ihrer exakten und wahren Frequenzidentität durch ein pulsierendes elektromagnetisches Feld direkt an den Körper abzugeben.

Eine einmalige Möglichkeit diese Frequenzen immer bei sich zu tragen um sich spirituell mit ihnen zu identifizieren.

Die Genauigkeit der wiedergegebenen Solfeggio Frequenzen durch den LFS Solfeggio übersteigt die Genauigkeit eines dargebotenen Musikstückes um ein vielfaches, mit anderen Worten ausgedrückt:

Wir haben beim LFS Solfeggio eine exakte Schwingungswiedergabe im Bereich der Pulsung.

Der japanische Forscher Dr. Masaru Emoto erhielt 1992 von der Open International University seine Bestätigung als Doktor für alternative Medizin.

Er befasste sich mit einem Konzept von lebendigem Wasser und den verschiedenen Techniken der magnetischen Resonanzanalyse. Er unternahm unzählige Untersuchungen von Wasser in der ganzen Welt.

Seine Erkenntnis bezog sich auf die Tatsache, dass Wasser im gefrorenen Zustand seine tatsächliche Natur zeigt. Er schrieb unter anderem die Bücher „Botschaft des Wassers“, „Wasserkristalle“ und ein zusätzliches Werk mit dem Titel „Die Heilkraft des Wassers“.

Die Wasserproben die Dr. Emoto für seine Untersuchungen verwendete fror er langsam ein und fotografierte sie dann mit einem Dunkelfeldmikroskop mit photographischer Fähigkeit.

Pro Probe entstanden so ca. 90 Fotos. Dasjenige Wasser-Kristall-Foto, welches dem der Mehrheit entsprach wurde von ihm auserwählt.

Im Ergebnis stellte er fest, dass keine zwei Wasserkristalle gleich aussehen. Sie unterscheiden sich.

Im Ergebnis werden sie nie gleich aussehen sondern sich lediglich ähnlich sehen. Ein interessantes Experiment wurde durchgeführt, man setzte Wasser einem Musikstück aus, bekannt auch als Heavy Metal Music. Der destruktive vernichtende Charakter dieser Musik erlaubte keine Formation von Wasserkristallen. Wasser reagiert somit äußerst empfindlich auf unterschiedliche Schwingungsfrequenzen.

Harmonische Wasserkristalle, sind deutlich auf der Abbildung zu erkennen, die den einzelnen Solfeggio Frequenzen ausgesetzt gewesen sind.

solfeggio02

http://www.nimbus.co.at/masaruemoto.html&h=414&w=894&tbnid=cvc8TWhH5knBtM:&tbnh=90&tbnw=194&usg=__EEeclXYKhoUvrYvgrCqeDnvsT1Y%3D&docid=dM4Y4ZPCt_pJFM&sa=X&ved=0ahUKEwjR0oacs57JAhUFGCwKHdmAB1QQ9QEIKTAD">Quelle: Dr. Masaru Emoto

Die 7. Solfeggio Frequenz 963 Hz

Die von uns im LFS Solfeggio zusätzlich implementierte Frequenz von 963Hz zeigt die Vollendung der materiellen Zellen in unserem menschlich unbewussten Kreislauf und stimuliert alle anderen Solfeggio Frequenzen als Verstärkungsmechanismus in ihrer Gesamtheit.

Solfeggio Musik

solfeggio03

Genau wie bei dem LFS Solfeggio sind wir in der Lage eine komplette Komposition eines speziellen Musikstückes zu komponieren, das sämtliche Solfeggio Frequenzen wiedergibt. Diese werden hierfür auf einen USB – Stick geladen um dann wiedergegeben werden zu können.

Unsere Komposition

solfeggio04

Das Copyright © 2015 der Komposition liegt ausschließlich bei der MSE Ltd. Weitergabe oder Nutzung sind untersagt und unterliegen dem Urheberrecht der MSE Ltd.

 

Als USB - Stick bei uns erhältlich

solfeggio05

Zusätzlich besteht die Möglichkeit dieses Musikstück sozusagen als Pondon so zu komponieren, dass auf gewisse Übergänge bei der Komposition verzichtet wird und somit die reinen Frequenzen über eine Musikanlage abgespielt werden können. Somit ist der Kunde in der Lage sich das anzuhören was der LFS Solfeggio als Frequenzspektrum emittiert. Diese Frequenzkraftschwingung in der beschrieben Funktion des LFS Solfeggio ist eine absolute Weltneuheit.

Der technische Aufbau des LFS Solfeggio beruht schwerpunktmäßig auf einer Spezialspule. Diese Spule enthält einen speziellen Kern und eine Wicklung von über 22.000 Drehungen aus haarfeinen isolierten Kupferdraht. Dadurch wird ein entsprechend starkes PEMF– Feld erreicht. Alle Frequenzen können sogenannte Oberwellen aufbauen. Durch eine spezielle Kondensatorregelung ist es möglich ein weitgehend exaktes Rechtecksignal im Bereich der Pulsung zu erzeugen, sodass die einzelnen Frequenzen stark und sauber angesteuert werden können. Ein Rechtecksignal in diesem Bereich enthält die größte Kraftübertragung. Der LFS Solfeggio wird über 2 x 3 Volt Batterien betrieben, die ca. 4-5 Wochen das Gerät mit Energie versorgen. Das Gerät hat ein sogenanntes Dog-Watch System, dass alle 4 Sekunden eine Systemüberwachung vornimmt. Bei einem Systemabsturz bootet das Gerät sich selbstständig wieder hoch. Somit ist für den Träger gewährleistet, dass er sich der Funktionalität sicher sein kann.

 

Copyright © 2015 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei der Medical Systems Engineering Ltd..
Bildnachweis: Fotolia / Shutterstock /Getty Images

Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung der Medical Systems Engineering Ltd. oder des Distributors der Medical Systems Engineering Ltd. der Firma Ortus Marketing & Consulting darstellen und auch nicht die Meinung anderer Autoren dieser Seite wiedergeben.

LFS Bedienungsanleitungen

LFS
LFS Repose
LFS Solfeggio

Newsletter bestellen

Abbonieren Sie unseren Newsletter, um Informationen über aktuelle Artikel zu erhalten.

 

Seitenbesuche

Heute 63

Gestern 243

Woche 306

Monat 2780

Insgesamt 526742

Aktuell sind 62 Gäste und keine Mitglieder online

2            wissensmanufaktur   gewi   contralogoneu  hoermann  14907249 324008341302361 3621767983739372323 n  dahle.at button 

 

 

 

Ansprechpartner im deutschsprachigen Raum:
Telefon: 06063-9517522
Fax: 06063-9517524
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!